Covid zu hause

Leitfaden für die Betreuung von COVID-19 Patienten

Wir brauchen DEINE HILFE!

Es mag so aussehen, als wäre diese Seite leicht von der Hand gegangen. Das ist jedoch nicht unbedingt der Fall. Wir sind eine kleine Gruppe von Freiwilligen, zumeist ohne medizinische Ausbildung. Wir improvisieren, weil wir der Meinung sind, dass diese Informationen bisher an keinem Ort gesammelt auffindbar sind und dass Schnelligkeit in dieser Sache eine wichtige Rolle spielt. Während wir dies hier schreiben, haben wir seit einer Woche nicht mehr viel anderes getan. Wir könnten deine Hilfe bei den folgenden Aufgaben gebrauchen:

Gib es weiter!

Dies ist momentan eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, um zu helfen. Tweete über diese Website und erwähne sie auf Facebook, Instagram und wo auch immer dir sonst einfällt. Bist du Journalist*in? Vielleicht kannst du einen Artikel über diese Website im Rundfunk oder in der Zeitung veröffentlichen. Bist du Influencer*in? Vielleicht kannst du diese Website posten. Hast du Erfahrungen im Online-Marketing? Vielleicht kannst du uns helfen, gefunden zu werden.

Übersetzungen

Eine Webseite mit einer Domain in deiner Sprache ist schnell eingerichtet. Diese wird dann auf unserer englischen Hauptseite velinkt. Danach brauchst du nur noch den Text in der Bearbeitungsoberfläche von Github zu übersetzen. Wie das funktioniert, erklären wir dir gern. Wir denken, dass die gesamte Website in ihrer jetzigen Form (15. März 2020) in zwei bis drei Arbeitstagen übersetzt werden kann. Du musst keine professionelle Dolmetscher*in sein (wenn du es bist, umso besser!). Wenn deine Muttersprache Spanisch, Deutsch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch oder Russisch ist, können wir dir die Website mit computer-übersetztem Text, der “nur” korrigiert werden muss, vorbereiten. (Wir verwenden dafür den Übersetzer DeepL, der ein ganzes Stück besser ist als Google Translate). Die Texte benötigen noch eine Überarbeitung, aber es wird schonmal eine Menge Zeit gespart. Wenn deine Sprache eine formelle und informelle Anrede hat (Sie/du, U/jij, …), versuchen wir, die informelle zu verwenden, auch um zu signalisieren, dass es sich um eine gemeinsame Arbeit handelt und wir letztendlich alle im selben Boot sitzen.

Du willst helfen? Super! Doch bitte vermeide unnötige Arbeit: Fang nicht an, ohne mit uns vorher zu sprechen. Bitte kontaktiere uns per Mail an team@covid-at-home.info oder nimm einfach gleich an der Videokonferenz des Teams teil. (Wir versuchen, dort zu sein, wenn wir an der Website arbeiten. Wenn wir gerade nicht da sind, bitte sei lieb zu den anderen Teilnehmer*innen).

(Wenn du bei der Übersetzung eine Reihe nützlicher lokaler Links in deiner Region angeben kannst, ist das super.)

Inhaltliche Anmerkungen

Ihr seid hier mehr als willkommen, wenn ihr Ärzt*in, Krankenpfleger*in oder Beamte*r des öffentlichen Gesundheitswesens seid. Wir hoffen, dass wir euch in den kommenden Monaten eure Arbeit etwas erleichtern können. In diesem Fall: Bitte lies die Website durch und teil uns mit, wenn du irgendwelche Anmerkungen hast. Das gilt auch für alle anderen, die etwas hinzuzufügen haben. Wenn du mit uns sprechen möchtest, kannst du entweder das Kontaktformular nutzen, uns mailen oder an der Team-Videokonferenz teilnehmen.

Tippfehler

Wir sind sicher, dass es immer noch viele Tippfehler, verwurstelte Sätze und noch Schlimmeres auf dieser Seite gibt. Wir bitten dich, das Kontaktformular zu nutzen, wenn du einen Fehler findest und wir werden den Fehler sobald, wie möglich beheben.

Alternative Medizin

Wenn du uns mit gutgemeinten Ratschlägen für Medikamente helfen möchtest, die nicht durch Peer-Review-Publikationen belegt sind und/oder sich nicht als sehr, sehr sicher erwiesen haben, dann danke, aber nein danke. Bitte nimm es uns nicht übel, aber covid-at-home vertraut auf die Wissenschaft, wenn es um Gesundheit geht.