Covid zu hause

Leitfaden für die Betreuung von COVID-19 Patienten

COVID-19 Tagebuch

Wir haben ein Beispiel dafür erstellt, wie eine Tagebuchseite in Ihrem COVID-Tagebuch aussehen könnte. Es ähnelt den Informationen, die über Patienten*innen in Krankenhäusern aufgezeichnet werden. Es mag ein wenig übertrieben erscheinen. Aber ein Tagebuch erlaubt dir, den Überblick darüber zu behalten, wie es jemandem geht. Wenn du eine*n Arzt*Ärztin aufsuchst oder ins Krankenhaus gehen musst, kannst du die aufgezeichneten Daten in einem Format auszuhändigen, das Ärzte*innen gerne lesen. Druck einfach eines dieser Dokumente aus für jeden Tag, an dem der*die Patient*in krank ist. Damit du nicht später herausfindest, dass dir das Druckerpapier ausgegangen ist, drucke vielleicht 20-30 Exemplare als Teil deiner Vorbereitung aus. Mach dir keine Sorgen, wenn du keine Ausrüstung hast, um all diese Messungen durchzuführen. (Obwohl Messgeräte ziemlich günstig zu bekommen sind und es nicht schadet, so etwas zu besitzen, siehe Einkaufsseite).

Start des Tagebuchs

Schaue dir das Tagebuch an und denke darüber nach, die Daten in diesem Format aufzuzeichnen. Auch dann, wenn der*die Patient*in gerade erst Symptome entwickelt. Es spielt keine Rolle, ob du die meisten Daten nicht oder nur selten ausfüllst. Das frühe Stadium ist eigentlich ein guter Zeitpunkt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie - mehr oder weniger - normale Werte aussehen. Wenn der*die Patient*in im Bett liegt und möglicherweise von anderen Personen betreut wird, kannst du etwas häufiger Messungen vornehmen.

Tagebuchverfahren

Zu Beginn jedes Tages füllst du die Informationen auf der rechten Seite aus. Name, Geburtsdatum, Geschlecht und ob der*die Patient*in positiv auf SARS-CoV-2, getestet wurde oder nicht. SARS-CoV-2 ist das Virus, das COVID-19 verursacht. Als erstes wird der*die Patient*in morgens nach Möglichkeit gewogen. Dadurch kannst du im Laufe der Zeit sehen, ob der*die Patient*in viel Gewicht verliert. Dann notierst du jedes Mal, wenn du Messungen vornimmst, die Zeit in der oberen Zeile. Danach trägst du dann die Messungen in der Spalte darunter ein. Alles andere ist auf der rechten Seite unter Anmerkungen vermerkt.

Wenn es ernst wird

Wenn der*die Patient*in immer kränker wird, solltest du im Kapitel “Stufe 4” im Haupttext nachschlagen. Dort erhältst du einige grundlegende Hinweise, wann du eine*n Arzt*Ärztin rufen oder ins Krankenhaus gehen solltest. Diese grundlegende Anleitung ist ein Leitfaden, der dir helfen soll, ein sehr, sehr grundlegendes Gefühl dafür zu bekommen, was “einfach nur krank” im Gegensatz zu “zu krank, um zu Hause zu sein” ist. Du bist kein*e Arzt*Ärztin. Wenn du dich unsicher fühlst, hol Hilfe.